Everglades

Um 10.00h fuhren wir los mit dem Ziel Everglades. Nach einer 1 1/4 stündige Fahrt kamen wir an. Fam. Kappeler war ein Boot vor uns unterwegs. Unser Start war um 12.30h. Der Guide fuhr das Airboot mit einer Genauigkeit durch das wunderschöne Mangrovengebiet. Als er anhielt kam sofort „Marchie“ zu uns geschwommen. Eindrücklich, dieses Aligatoren-Weibchen. Als sie dann noch vom Guide mit Marshmallows gefüttert wurde, war sie glücklich. Leider war die Tour nach 45 Minuten ( viel zu kurz) zu Ende. Dies ist ein Erlebnis, welches wir sicher nie vergessen werden 👍😍.

Fam. Kappeler fuhr nach Naples, wir Richtung Mironar Outlet. Im Asics-Shop kauften Markus und Robin Turnschuhe ein. Zwei Paar zum Preis von einem. Verrückt… Der Kauf war in 15 Minuten abgewickelt (wir Frauen verbrachten zum Vergleich 1 1/2 Stunden im Victorias Secret 😉).

Danach gings ab nach Hause in den Pool!

Fleamasters in Fort Myers

Wir sind alle im Ferienmodus: das Haus schläft bis nach 09.00h. Kurzes Frühstück und dann gehts ab an den Flohmarkt nach Fort Myers. Obwohl Flohmarkt der falsche Ausdruck ist. Es sind viele“Chrümscheli-Läde“ und Billigwaren, aber weniger Flohmarkt wie wir es kennen. Auf jeden Fall gabs viel zu sehen und die Jungmannschaft hat das eine oder andere gefunden 👍. Der Magen hat irgendwann geknurrt. Das Foto spricht für sich selber. Um 3 uhr war dann Feierabend und nun geniessen wir wieder unseren pool 🏊‍♀️!

Markus, Robin und Noemi versuchen ihr Anglerglück und sehen dabei dieses Tier, direkt an unserem Steg..,pfui Tüüfel !!

Kurze Zeit später hat Noemi einen Fisch an der Angel. Als Robin den Wels mit dem Cacher rausnimmt, quickt der Wels. Sie hat so Mitleid mit dem Tier, übergisst ihn mit Wasser, bis ihn Markus vom Hacken befreit und wir ihn wieder ins Wasser zurück lassen (war gar nicht so einfach, da sich der Wels im Netz verfangen hat. Markus trägt zwei Schnitte von der Befreiungsaktion davon). Sie hat definitiv genug und geht schnurstraks zurück ins Haus. Robin fischt in einer Seelenruhe weiter, aber es beisst nichts mehr an.

Plampi-Tag

Sonnenbrand pflegen und meine Füsse verarzten, so sah der heutige Tag aus. Das erste Gewitter zog schon am Vormttag auf, weitere folgten. Wir haben gespielt, geschlafen undxgegessen 😂🤣. Nun ist bald 20.00h, die kid’s sind im pool und wir geniessen ein Glas Wein. Morgen gibts mehr zu berichten: wir fahren nach Fort Myers an den Flohmarkt 😄.

Sanibel Island

Um 11.00h fuhr Captain Alex samt Anhang mit dem Boot vor. Durch die Kanäle fuhr Alex aufs offene Meer nach Sanibel Island. Mutig wie wir sind 😉 hüpften wir ins Meer und schwammwn an den Strand. Die Strömung war stark und dementsprechend streng war es bis an den Strand 🏝. Steven blieb schön hinter oder neben mir und fragte mehrmals, ob es mir gut gehe 😉. Muscheln 🐚 en Masse und wir blieben eine Stündchen dort. Wir haben so ziemlich alle die Sonne unterschätzt: nur Robin, Alex und Markus haben keinen Sonnenbrand 🥵, der Rest von uns beleuchtet diese Nacht die Zimmer 🤣😂. Im Ernst: es ist tückisch hier und auf dem Boot samt Sonnenschutzfaktor 30 hat es uns verbrannt. Noemi hats schlimm erwischt. Aloe Vera und Spray mit Lidocain gegen die Schmerzen helfen einigermassen. Dazu kommen fiese lästigen Sandfliegen, die uns all verstechen.

Um 16 uhr sind wir wieder im Haus. Wir kaufen im Wallmart ein. Zu Hause versorgen wir zuerst unsere Sonnenbrände. Nach dem znacht gehen wir noch bis 22.00h in einen der unzähligen Targets. Riesengeschäft mit Kleidern, Elektronik, Haushalt und Apotheke. Verrückt, was man hier ohne Rezept kaufen kann. Der Kauf von Cortison oder sogar Hörgeräten ist wie Lebensmittel einkaufen 🛒 . Auf dem Nachhauseweg entscheiden wir, dass wir morgen die Sonne meiden. Ob und was wir unternehmen, wissen wir nicht. Zuerst einmal ausschlafen 😴!

Erst später sehe ich Conny’s Nachricht: auch bei ihnen sind einige sonnengeschädigt! Hoffentlich können alle einigermassen schlafen…

Unser Boot

Heute um 09.00h sollte Käptn Jeff bei Kappeler’s eintreffen und uns das Boot 🚤 übergeben und Instruktion zu machen. Leider tauchte er erst nach einem Telefonat von Conny um 11.00h auf. Es gab offenbar Missverständnisse, aber hat ja dann alles geklappt. Genau dann begann es zu Blitzen und zu Donnern ☔️⚡️. Unseren ersten Bootsausflug mussten wir knicken. Wir verzogen uns alle in unsere Häuser. Die einen schliefen, andere nutzten die Zeit für Beauty 😉. Um 16.00h fuhr Alex und Conny mit dem Boot vor und holten uns ab! Danke Alex, es war toll! Wir haben sogar Delfine gesehen 👍!

Am Abend haben wir anlässlich des Geburis von Jessy und Markus im „Chili’s“ gegessen. Ein weiterer Tag geht zu Ende.

Unser Haus 👌

Shopping-Tour

Am Mittag machen wir uns mit Conny, Jessy, Simona und Steven auf in einen Outlet. Schon bald war bei Robin eine gewisse Verzweiflung zu spüren: nur Kleider!

Nach zwei Stunden verliessen wir den Outlet und fuhren in eine Shopping-Mall. Wir Frauen haben sagenhafte 1 1/2 Stunden im „Victoria’s secret“ verbracht. Aber die Männer konnten sich ja selber die Zeit vertreiben 😉.

Am Abend haben wir alle miteinander grilliert. Gemütlich war’s 👍, wie immer.

Morgenstund hat Gold im Mund

Oje, um 7 Uhr wache ich auf und muss feststellen, dass mich die Mücken heute Nacht gefunden haben. An Schlaf ist nicht mehr zu denken. Aber die Morgenstimmung entschädigt mich dafür und : göttliche Ruhe! Wir werden heute wahrscheinlich eine Mall belagern, damit die Kids ihr Sackgeld verpulvern können. Ab Mittag bis gegen Abend ist es def. zu heiss, um draussen zu sein ☀️. Euch allen einen schönen Tag 😘